Neues Unnerwegs

Neustadt/Elmstein: Mit dem Kuckucksbähnel ins Elmsteiner Tal

Es ist wirklich etwas ganz Besonderes und gehört einfach zu Neustadt dazu: Wenn Sonntag Morgens dicker Qualm am Hauptbahnhof aufsteigt (wodurch es schon mal vorkommen kann, dass aufmerksame Bürger die Feuerwehr alarmieren), dann macht sich das Kuckucksbähnel bereit für seine Tagestour. Es fährt durchs Elmsteiner Tal mit Endstation Elmstein. Dazwischen macht es an mehreren Stationen halt. Entweder zum Ein- und Aussteigen, um Wandertouren zu starten oder nur um kurz mal einen Fotostop einzulegen. Die Tour bis zum Bahnhof Elmstein dauert etwa 1 Stunde und 15 Minuten. Für Groß und Klein ein ganz besonderes Erlebnis!

Normalerweise fährt das Kuckucksbähnel in den Sommermonaten immer sonntags. Corona-bedingt konnte der Fahrbetrieb in diesem Jahr erst später aufgenommen werden. Außerdem dürfen aufgrund der Abstandsregelungen weniger Personen als üblich mitgenommen werden. Doch die Bähnelbetreiber haben sich etwas einfallen lassen, damit alle Familien auf ihre Kosten kommen: In diesen besonderen Sommerferien fährt das Kuckucksbähnel nun auch noch zusätzlich an allen Samstagen! Gebucht werden muss jedoch im Voraus über die Website des Eisenbahnmuseums. Dort findet ihr auch den genauen Fahrplan sowie die Ticketpreise.

Ralf Rudolph, der „Chef“ des Kuckucksbähnel bzw. Leiter des Eisenbahnmuseums hat für alle Familien noch ein paar Tipps, wie der Tag mit dem Kuckucksbähnel ganz sicher unvergesslich werden wird:

 

Eine tolle Übersicht, welche Ausflüge im Zusammenhang mit der Kuckucksbähnelfahrt noch unternommen werden können, gibts in diesem tollen Flyer. Bitte hier klicken.

Gute Fahrt wünscht,

die Pfalz-Mama.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.