Die Pfalz-Mama

Ein Mama-Blog von Carmen Bartholomä
Allgemein

Wir lesen euch vor! Plüschiger Herzensbrecher Kalle erlebt die Adventszeit

Es ist Adventszeit! Die beste Zeit, um es sich zuhause gemütlich zu machen, und den Kleinen etwas vorzulesen. Ich habe heute etwas ganz Besonderes für euch, denn Matthias liest euch vor! Matthias hat mit seinen Eltern (beides Pädagogen) die Kinderbuchreihe „Kalle der Bär“ entwickelt. Und das mit lehrendem Hintergrund. Der kleine Bär Kalle bringt den Kleinsten die große weite Welt näher.

Warum muss Mama arbeiten? Was passiert eigentlich an einem Geburtstag? Und wie lange dauert die Fahrt in den Urlaub? Wenn Kinder sich und ihre Umwelt entdecken, steckt hinter jeder Ecke eine neue Frage und hinter jeder Frage eine neue Geschichte: Diese Geschichten, die das Leben schreibt, sind Inhalt der Kinderbuchreihe um den kleinen Bären Kalle. Der neugierige Fell-Freund liefert den jüngsten Familienmitgliedern mit bunten Illustrationen und kurzen Texten Antworten. Mit Kalle präsentiert die Wiesbadener Beachhouse Company ein lehrreiches, pädagogisches Buch zum Anschauen, Vorlesen, Lesen und Zuhören.

Hier und heute: Kalle bildet die moderne Lebenswelt von Kindern ab 

Von der ersten Erfahrung mit hungrigen Möwen im Sommerurlaub bis zu duftenden Tannenzweigen im Advent: Kalles Welt steckt voller spannender Dinge, die mitten aus dem Leben kommen. So erlebt der tapsige Junior seinen ersten Geburtstag, aber auch moderne Momente, wie die Rückkehr seiner Mama Meike aus der Elternzeit ins Berufsleben. Der quirlige Jung-Bär bewegt sich in einem Alltag, den bereits Kindergartenkinder auf sich übertragen können.

Im fortgeschrittenen Alter dienen die Abenteuer von Kalle als vielseitige Lernhilfe. So verbindet der plüschige Begleiter Unterhaltungswert und Bildungsziel für die ganze Familie. Inhalt, Formulierung und Darstellung sind perfekt darauf abgestimmt.

Lesen, lachen und lernen: Das pädagogische Konzept von Beachhouse 

Anwendungsbezug zur Lebenswichtigkeit, Förderung der Sprachkompetenz und Förderung der Lesekompetenz – Das Lernkonzept der Beachhouse Company bildet die Grundlage für die Förderung heranwachsender Kinder und das schon vom Kleinkindalter an. Auf www.beachhouse-company.de erhalten Sie alle Informationen zum kleinen Bären Kalle, den Download-Möglichkeiten, dem Bildungskonzept, dazu die Links zur Kalle-Facebookseite und die Möglichkeit, ausmalbare Vorlagen vom plüschigen Bären auszudrucken.

Bildung, die Grundlage von Meinung, Lern- und Entscheidungsfähigkeit: Beachhouse ist Bildung 

Vom ersten Wort bis ins hohe Alter – Bildung hält unsere Welt in Bewegung. Am Anfang unseres Lebens entdecken wir intuitiv unsere Umwelt. Im Kindergarten und der Schule helfen Wissen, Verständnis und neue Fähigkeiten, uns zu mündigen Mitgliedern unserer Gesellschaft zu machen. Die weitere Berufs- und Hochschulbildung begleitet uns ein Leben lang und unterstützt uns darin, begründete Entscheidungen zu treffen. Bücher spielen dabei eine elementare Rolle, ganz egal, ob in klassischer Papierform oder als digitale Ausgabe. Beachhouse weiß um die Rolle lesenswerter Bücher und unterstützt unter anderem Bildungseinrichtungen beim Einsatz und der Vermittlung pädagogisch wertvoller Bücher.

Ob als online erhältliches, illustriertes Exemplar oder in Form der Bilderbuchkinos. Kinder und deren Familie, aber auch ganze Kindergruppen können gezielt angesprochen werden. Lesen und vorlesen auf der einen, gemeinsam anschauen auf der anderen Seite. Die sogenannten Bilderbuchkinos machen ein Buch mit einer maximalen Dauer von 20-30 Minuten für eine ganze Kindergruppe gleichzeitig erlebbar. Dabei geht der pädagogische Anspruch über das Vorlesen des Buches hinaus. Eine gezielte Vor- und Nachbereitung sorgt für einen besseren Lerneffekt.

So, jetzt aber genug geredet. Seht und hört selbst!

Die Beachhouse Company bietet umfassendes, pädagogisches Konzept für Familien und Einrichtungen.

Die notwendigen Rahmendaten für den Einsatz pädagogischer Lesematerialien erhaltet ihr direkt hier: http://www.beachhouse-company.de/bildung.php.

 

1 Kommentar

  1. Liebe Carmen,

    endlich eine zeitgemäße Lesegeschichte für die ganz Kleinen.
    Ihr habt sie liebevoll in einfachen, verständlichen Sätzen, aber dennoch schöner Sprache festgehalten und letztendlich auch sehr schön vorgetragen. Ich sehe schon die großen Augen der Kinder, die Euch aufmerksam und gespannt zuhören.

    Als Omi eines kleinen neuen Erdenbürgers geht man noch nicht so selbstverständlich mit der neuen digitalen Welt für die Kleinen um. Deshalb beruhigt es mich ungemein, bei solchem Lesespaß den Kleinen gelassen ein Tablet in die Hand geben zu können, ohne sich Sorgen über eine „geistlose“ Berieselung im Netz machen zu müssen.

    Danke, dass Ihr Euch so viel Mühe gemacht habt. Weiter so !

    In mir persönlich erweckt es eine große Lust, meine Malfreude auch für solche Zwecke zu kanalisieren. Für meinen Enkel habe ich bereits auf einem großen bunten Holzboard mit 10 kleinen bunten Symboltäfelchen versucht, meinen Beitrag dazu zu leisten … eine Anregung zum Erzählen von Geschichten für die Eltern zu geben und die Neugierde beim Kleinen zu wecken, all das, was auf den Täfelchen passiert, zu hinterfragen .
    Vielleicht gelingt es mir …
    Eure Art Geschichten des Alltags für Kinder aufzubereiten und vorzutragen, ist jedoch viel zeitgemäßer … das habt Ihr ganz toll gemacht.

    Herzlich Rosina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.