Neues Unnerwegs

Speyer: Krippe in Schaufenstern

„Gott kommt zu den Menschen“, diesen Gedanken bringt Domdekan Dr. Christoph Kohl, als er diese besondere Aktion vorstellt: Die Krippe, normal aufgebaut im Speyrer Dom, wird in diesem Jahr auf acht Schaufenster Speyrer Geschäfte in der Maximilianstraße verteilt, aufgebaut.

Das Schuhaus Bödecker wird das Jesuskind beherbergen und hat sich für dieses besonders wichtige Aufgabe etwas einfallen lassen. Extra dafür wird die Ladenbeleuchtung angepasst, um der Krippe die richtige Atmosphäre zu bieten. So können in diesem Jahr viele Menschen – mit Abstand – ihre geliebte Speyrer Domkrippe bestaunen. Über QR Codes an den Schaufenstern, können sich die Besucher weitere Informationen über die Krippe via Smartphone anhören.

Im Dom selbst wäre das beim Besucheransturm nicht möglich gewesen. Speyer ist also einen kleinen Familienausflug mit Bummel durch die Maximilianstraße in der Lockdownzeit wert!

Der SWR hat darüber ein kurzes Video gedreht:

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/ludwigshafen/domkrippe-speyer-104.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.