Neues

Rodeln im Nordschwarzwald

Vorneweg eine wichtige Info für euch: Im Schwarzwald, gerade entlang der Schwarzwaldhochstraße B500 ist es bei schönem Schneewetter ziemlich voll. Viele Menschen aus der Umgebung nutzen die schnell erreichbare Möglichkeit eines Schneetages. Deswegen meine Tipps:

  • Achtet am Tag eures Ausflugstags in den Schwarzwald auf die Verkehrsinformationen. Die Schwarzwaldhochstraße wird manchmal wegen erhöhtem Verkehrsaufkommen gesperrt.
  • Wenn ihr es einrichten könnt: Nehmt euch unter der Woche frei und schenkt euch einen ruhigen Tag im Schnee.
  • Oder sucht euch eine Übernachtung für einige Nächte und seid entweder schon früh auf der Piste oder gegen Abend.

Wir haben zwei Rodelziele für Familien entdeckt:

Zunächst: Der Ruhestein. Über den Link kommt ihr auch auf eine Webcam. Parkplätze sind gegen Gebühr vorhanden. Es gibt 2 Schlepplifte, Wandermöglichkeiten und Langlaufloipen. Da wir keine Skifahrer sind, sind wir gleich gegenüber der Skipiste auf den kleinen Rodelhang gegangen. Für Ungeübte und kleine Kids aber auch schon ein wenig steil. Gerade am Ende der Piste solltet ihr das Bremsen beherrschen, weil die Auslaufzone sehr kurz ist. Wir waren recht früh dort und waren mit wenigen Familien mit kleinen Kids dort fast alleine. Als es so gegen 11 Uhr zu voll wurde, hatten wir unseren Rodelspaß für den Tag schon hinter uns.

Das zweite Ziel für Rodelspaß ist der Kniebis. Neben dem Skilift Lamm gibt’s eine leichte Rodelstrecke. Achtung: Auf der Piste ist das Rodeln verboten. Auch auf dem Kniebis gilt: Es ist immer schnell recht voll. Also besser früh sein oder spät, dann klappts auch mit dem Parkplatz. Es gibt dort wohl auch noch eine weitere Rodelmöglichkeit im Skistadion. Bis dahin haben wir es aber an dem Tag nicht mehr geschafft. Vielleicht möchte es jemand von euch testen? Dann hier der LINK.

https://goo.gl/maps/4WftYeMHg2HgyxUv5

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Beide Rodelstrecken liegen nur ca. 25 Minuten auseinander. Dazwischen liegt der Schliffkopf mit der wunderbaren Aussichtsplattform „Steinmäuerle“. Hab ich euch hier mal aufgezeichnet. Wer möchte kann dort noch einen Stop einlegen und die Aussicht genießen oder ein kleinen Picknick in der Holzhütte machen (noch ca. 1000 Meter hinter der Aussichtsplattform).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.