Guudes / Empfehlungen Neues

Richtig helfen richtig lernen

Ja ich gebe zu, ich habe es schon wieder nicht zum Samstagsseminar „Erste Hilfe für’s Kind“ geschafft. Ich weiß gar nicht mal mehr, warum ich nicht hingegangen bin. Irgendwas Wichtigeres war wohl dazwischen gekommen… Aber gibt es denn überhaupt etwas Wichtigeres, als die Gesundheit unserer Kinder? Wir kümmern uns doch Tagein, Tagaus darum, dass es ihnen gut geht. Im Alltag und in normalen Situationen ist das ja auch meistens kein Problem. Aber was ist, wenn mal etwas Ungeplantes passiert? Ein Sturz, eine Verbrennung, eine Perle verschluckt, ein Bienenstich oder sogar ein Fieberkrampf? Wissen wir denn, wie in solchen Situationen zu handeln ist? Sofort in dem Moment, denn zum Nachlesen oder Videos schauen ist dann keine Zeit.

Im Internet (ich glaube durch Facebook-Werbung) wurde ich auf richtig-helfen.com aufmerksam. Ein Onlinekurs mit Videos zu vielen relevanten Themen rund ums richtig Helfen. Sie schreiben selbst über sich:

Es gibt Situationen da hast nur eine einzige Chance deinem Kind richtig zu helfen!“

Man bekommt einen dauerhaften Zugang zu 10 Lektionen für ca. 35 €. Die Themen „Fieber/Fieberkrampf“, Wundversorgung, Bewusstlosigkeit, Verschlucken, Vergiftung, Stiche, Krupp, Zeckenbisse, uvm. werden sehr leicht verständlich in Videos aufbereitet. Es wird genau gezeigt, wie z.B. ein Kind beim Fieberkrampf zu lagern ist und welche Schritte man als Eltern in der richtigen Reihenfolge erledigen soll, um im Notfall einen kühlen Kopf zu bewahren.

Michaela hat das Programm 2016 ins Leben gerufen. „Nachdem 2012 mein Sohn geboren wurde, war schnell klar das ich nicht mehr in meinen alten Job im Krankenhaus zurückkehren werde. Ich machte dann etwas später meine Ausbildung zum Erste Hilfe Ausbilder und gab zunächst freiberuflich die klassischen Erste Hilfe Kurse die man für den Führerschein braucht und habe auch betriebliche Ersthelfer in Betrieben ausgebildet.Im Jahr 2016 habe ich dann mit richtig helfen begonnen im eigenen Namen Kurse anzubieten und mich auf das Thema „Erste Hilfe am Kind & Säugling“ spezialisiert. Als Mutter kenne ich selbst die Unsicherheit, Sorgen und Ängste die Eltern haben und habe meinen Kurs so aufgebaut, dass ich den Eltern die Angst nehme und Sicherheit gebe. Denn genau darum geht es: Sicher & vorbereitet sein, dadurch im Notfall die Situation richtig einschätzen zu können und die richtigen Maßnahmen zu treffen.

Auch ich habe bei einem Fieberkrampf schon mal falsch reagiert (wie ich im Nachhinein feststellen musste). Es ist alles gut gegangen – zum Glück! Hätte aber auch anders ausgehen können. Und warum? Nur, weil ich mich vorher nicht mit solchen Notfallsituationen auseinander gesetzt hatte. Manchmal reicht es eben nicht, nur die Notfallnummer anzurufen. Eigentlich sollten alle Eltern einen Kurs in „Erste Hilfe beim Kind“ durchlaufen müssen, so als Pflichtveranstaltung für’s Elternwerden.

Auch sehr schön: Im Onlinebereich des Kurses finde ich dass man selbst zu den Videos Kommentare schreiben bzw. Fragen stellen kann. Innerhalb von 24 Stunden hatte ich eine kompetente Antwort auf meine Frage erhalten. Vielen Dank dafür!

Ich weiß, dass ich mir die Videos öfter ansehen werde, um die Handgriffe auch wirklich zu verinnerlichen. Für den Fall der Fälle, der hoffentlich dann nicht eintrifft…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.