Guudes / Empfehlungen Neues

Du hast keine Zeit zum Überlegen…

… wie du deinem Kind in einer Notfallsituation richtig helfen sollst. Du musst es wissen. Aber das weiß man meistens erste, wenn solch eine Situation gekommen ist.

Hei, wir sitzen gerade so viel zuhause rum. Kein Kino, kein Sport, keine Mädelsabende, kein lecker Essen gehen… Nutzen wir doch die Zeit und lernen, wie wir in Notsituationen unseren Kindern wirklich richtig helfen können.

Gibt es denn überhaupt etwas Wichtigeres, als die Gesundheit unserer Kinder?

Ich habe den Online-Kurs richtig-helfen.comvon Michaela schon länger abonniert und schaue mir von Zeit zu Zeit als mal wieder ein Video an. Denn nur so bleibt das Gelernte frisch. Als mein Sohn damals einen Fieberkrampf hatte, war ich total überfordert. Obwohl ich einige Wochen zuvor einen Reanimationskurs für Säuglinge und Kleinkinder im Krankenhaus besucht hatte. Aber das dort Gelernte hat mir in dieser Notsituation überhaupt nicht geholfen… Hätte ich damals schon die Videos von Michaela angesehen gehabt, wäre ich mit der Situation sicher ganz anders umgegangen. Zum Glück ist damals trotzdem alles gut gegangen!

Und Notsituationen sind jetzt nicht nur die Situationen, wenn das Kind (bildlich gesprochen) mit dem Kopf unterm Arm vor uns steht. Es sind solche, wie Bienenstiche, Vergiftungen, Verschlucken, Wundversorgung, etc. die richtiges Helfen von uns voraussetzen. Wissen wir denn, wie in solchen Situationen zu handeln ist? Sofort in dem Moment, denn zum Nachlesen oder Videos schauen ist dann keine Zeit (mehr).

Es gibt Situationen da hast nur eine einzige Chance deinem Kind richtig zu helfen!“

Im Onlinekurs www.richtig-helfen.de

  • bekommst du einen dauerhaften Zugang zu über 22 Lektionen.
  • erhältst du fundiertes Fachwissen.
  • kannst du lernen, wann es dir zeitlich gut passt.
  • kannst du alles so oft wiederholen, wie du es möchtest.
  • bekommst du Unterlagen zum Download.
  • erhältst du automatisch alle Aktualisierungen.
  • kannst du zu jedem Video individuelle Fragen stellen. (Das hab ich selbst getestet und es hat super geklappt!) 

Hier gehts zur kompletten Kursübersicht und zum Video.

Michaela hat das Programm 2016 ins Leben gerufen. „Nachdem 2012 mein Sohn geboren wurde, war schnell klar das ich nicht mehr in meinen alten Job im Krankenhaus zurückkehren werde. Ich machte dann etwas später meine Ausbildung zum Erste Hilfe Ausbilder und gab zunächst freiberuflich die klassischen Erste Hilfe Kurse die man für den Führerschein braucht und habe auch betriebliche Ersthelfer in Betrieben ausgebildet.Im Jahr 2016 habe ich dann mit richtig helfen begonnen im eigenen Namen Kurse anzubieten und mich auf das Thema „Erste Hilfe am Kind & Säugling“ spezialisiert. Als Mutter kenne ich selbst die Unsicherheit, Sorgen und Ängste die Eltern haben und habe meinen Kurs so aufgebaut, dass ich den Eltern die Angst nehme und Sicherheit gebe. Denn genau darum geht es: Sicher & vorbereitet sein, dadurch im Notfall die Situation richtig einschätzen zu können und die richtigen Maßnahmen zu treffen.“

Wie oben schon erwähnt: Ich habe bei einem Fieberkrampf schon mal falsch reagiert (wie ich im Nachhinein feststellen musste). Es ist alles gut gegangen – zum Glück! Hätte aber auch anders ausgehen können. Und warum? Nur, weil ich mich vorher nicht mit solchen Notfallsituationen auseinander gesetzt hatte. Manchmal reicht es eben nicht, nur die Notfallnummer anzurufen. Eigentlich sollten alle Eltern einen Kurs in „Erste Hilfe beim Kind“ durchlaufen müssen, so als Pflichtveranstaltung für’s Elternwerden.

Ich weiß, dass ich mir die Videos immer wieder ansehen werde, um die Handgriffe auch wirklich zu verinnerlichen. Für den Fall der Fälle, der hoffentlich dann nicht eintreffen wird …

Pfalz-Mama-Deal: 
Für euch Pfalz-Mamas und -Papas, -Omas, -Opas, -Babysitter, große Geschwister,… habe ich ein besonderes Angebot:
Kauft ihr den Online-Kurs für (normal) 69 €, erhaltet ihr 24 € Rabatt. Dazu einfach auf diesen Link klicken * – und euch mit diesem Kurs sicherer fühlen.

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links (markiert mit einem *). Das heißt, ich erhalte eine Provision, wenn ihr über diesen Link etwas kauft. Für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Ich kann so auch weiterhin hilfreiche Beiträge garantieren. Ich empfehle ausschließlich Produkte, die ich selber nutze und/oder getestet habe und von denen ich völlig überzeugt bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.