Die Pfalz-Mama

Ein Mama-Blog von Carmen Bartholomä
Allgemein Ausflüge / "Schesen"

Nostalgisch hoch hinaus: Mit der Rietburgbahn

Oberhalb von Edenkoben liegt die Rietburg. Zur Burg führt seit 1954 ein Sessellift – die Rietburgbahn. Damals der erste Sessellift seiner Art in Rheinland-Pfalz. Nostalgieliebhaber kommen bei diesem Ausflug ganz auf ihre Kosten. Plakate und Schriften und auch die Bahntickets scheinen noch aus einer anderen Zeit zu sein.

Die Talstation ist zu Fuß oder mit dem Auto erreichbar und befindet sich nahe beim Schloss Villa Ludwigshöhe. Parkplätze sind vorhanden und gut ausgeschildert. Vom Parkplatz aus läuft man wenige Minuten entweder Treppen hoch oder einen barrierefreien Weg für Rollstühle / Kinderwägen.

Ich muss zugeben, ein bisschen mulmig war mir schon, mit dem kleinen Wuselkind in einem Sessellift den Berg hoch zu fahren. Nachdem ich mich telefonisch bei den Sesselliftbetreibern erkundigt hatte und mir ein erfahrener älterer Herr bestätigte, dass er schon seit mehreren Jahrzehnten Eltern mit Kleinkindern den Berg hochbringe, war ich etwas beruhigt. Wir sollten uns das Kind entweder mit Tuch oder Kraxe „umschnallen“. Wir wählten unsere Kraxe und schnallten sie für die ca. 10 Minütige Fahrt nicht auf den Rücken, sondern auf den Bauch. War wirklich ganz problemlos. Wir beobachteten, dass auch viele Familien ihre Kinderwägen mit der Seilbahn mitnahmen. Diese werden einfach an einen Haken am Lift befestigt und mit nach oben befördert.

Wir nutzen die Bahn gerne, wenn es unten in der Ebene recht warm ist, denn die Burg liegt 535 Meter hoch. Die Wege rund um die Burg sind meist schattig und recht eben. (Denkt an die Höhe und vergesst nicht etwas wärmere Kleidung und Mützchen einzupacken.)

Ein guter Weg, um mit Kindern eine „kleine Runde“ zu drehen, ist der Weg zum Ludwigsturm. Dauer ca. 1/2 Stunde einfacher Weg. Dort erwartet euch einen schöne Wiese mit Sitzgelegenheiten und kleinem Schutzhäuschen zum Picknicken. Steigt man den Ludwigsturm hinaus hat man eine fantastische Aussicht!


Größere Karte anzeigen

Zurück gehts entweder wieder den gleichen Weg, oder ihr macht einen kleinen Abstecher über den Blättersberg. Ca. 15 Minuten länger zu laufen.

Zurück an der Rietburg habt ihr dann die Wahl dort in die Höhengaststätte einzukehren. Auch von der Terrasse der Gaststätte habt ihr einen traumhaften Blick über die Rheinebene. Bei guten Wetter sieht man bis nach Frankfurt, in den Odenwald und Schwarzwald. Oder ihr fahrt gleich wieder mit der Sesselbahn zurück ins Tal. Der Blick bei der Abfahrt ist grandios! Ein echt toller Ausflug, der sich wie ein Urlaubstag anfühlt!

PS: Solltet ihr im Juli oder August mal einen Abend einen Babysitter organisiert bekommen, ist das Lampionfest der Sesselbahn ein kleiner Geheimtipp! Die Bahn fährt dann bis 24 Uhr und an jedem Sessel wird ein Lampion befestigt. Hoch-romantisch sage ich euch! 😉 Live-Musik gibts sowohl an der Berg-, als auch an der Talstation!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.