Die Pfalz-Mama

Ein Mama-Blog von Carmen Bartholomä
Tiger im Zoo
Allgemein Ausflüge / "Schesen"

Mama ich will die Katze streicheln – Erste Zoo-Erfahrung

Über die Panzerglasscheibe war ich wirklich froh – denn nur 1 Meter vor uns streifte das ausgewachsene Tigermännchen an uns und dem Kinderwagen vorbei. Da wurden dann doch plötzlich ernst zu nehmende Mama-Beschützer-Instinkte wach 😉

Wir wagten mit dem Kleinen den ersten Zoobesuch  – hier fast vor unserer pfälzischen Haustür – in Landau. (Link zur Zoo-Website).

Ich finde, für kleinere Kinder hat der Landauer Zoo genau die richtige Größe. Ich ca. 3 Stunden ist man gemütlich einmal an jedem Gehege vorbei geschlendert. Leider waren jetzt im März ein paar Tiergehege leer, was sicherlich noch den kalten Temperaturen geschuldet war. Gerade die Vögel blieben lieber in den wärmeren Innenkabinen. Wen ich leider gar nicht gefunden hatte, waren meine geliebten Erdmännchen. Die gab es früher nämlich mal hier im Zoo. Sind vielleicht noch im Winterurlaub zuhause in Afrika.

Eine Gruppe von Kindern (ca. 4-5 Jahre alt) habe ich beobachtet, als sie mit einem Bollerwagen voller Muffins und Getränken – angeführt von einem Tierpfleger – ihre Runde durch den Zoo machten. Schöne Idee für einen Kindergeburstag!

Preislich möchte ich nicht meckern, denn der Unterhalt der ganzen Tiere kostet sicher einiges. Trotzdem hat der Zoo mit 8 € pro Erwachsenen und 3,50 € für Kinder bis 12 Jahren eine Preiskategorie erreicht, die man sich als Familie wohl nicht so einfach jedes Wochenende leisten möchte. Außer man kauft für 35 € eine Jahreskarte. Alle Preise gibt’s hier.

Das Zoo Restaurant „Pytel’s“ war gerade mit einer „Wir sind Insolvent“-Information in der Zeitung. Gerne hätten wir am Wochenende dort ein letztes Mal gegessen. Leider war es etwas undurchsichtig. „Nur mit Reservierung“ stand an der Tür. Drinnen war es jedoch leer. Auf unsere Anfrage sagte man uns, dass gerade „alles besetzt“ sei und wir erst in einer Stunde einen Sitzplatz bekommen könnten. Ob das denn dann sicher sei, fragte ich, woraufhin ich die Antwort bekam „Sicher ist das bei uns nie“. Vielen Dank. Dann war mir der Appetit auch schon vergangen. Gut, dass die Landauer Innenstadt nur 5 Minuten zu Fuß weg liegt und wir im „Café am Markt“ herzlichst empfangen und verköstigt wurden.

 

2 Kommentare

  1. Liebe Carmen,
    die Erdmännchen gibt es noch- Einige sogar!
    Wir können gerne mal gemeinsam einen Ausflug in den Landauer Zoo machen (bin mit den Kids -dank Jahreskarte- eh ständig dort), dann zeig ich sie dir 😉!
    Und ich hoffe, das Restaurant bekommt bald neue Pächter- wundert mich nicht, dass die Alten insolvent sind…
    Liebe Grüße
    Alice

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.