Die Pfalz-Mama

Ein Mama-Blog von Carmen Bartholomä
Natursteingarten
Allgemein

Den Garten zur wunderschönen Oase gestalten – mit Natursteinen leicht gemacht!

Den Garten zu verschönern, ist eine besondere Aufgabe für jeden Hobbygärtner. Denn schon mit wenig Mitteln und Hilfsmitteln kann man jeden Fleck im Garten um einige aufpeppen und zu richtig schönen Oasen der Erholung gestalten, zu Kräutergärten umfunktionieren oder auch zu Wellnessoasen gestalten, bei denen kleinen Bäche und Rinnsale mit einfließen, oder sogar kleine Teiche angelegt werden, die man schließlich über Brücke begehen kann. Desto schöner und natürlicher das Detail umso effektiver ist es schlussendlich. Wer seinen Garten mit viel Leidenschaft und Liebe pflegt und umsorgt, kann Großes bewirken. Besonders mit natürlichen Produkten, wie Natursteinen in allen Facetten, Formen und Farben, lässt sich der Garten verschönern und optisch wunderbar in Szene setzen.

Wenn schon ein Teich, dann mit Naturstein

Besonders Freunde de kleinen und großen Teiche, sollten sich zu Herzen nehmen, bei ihren Planungen Naturstein miteinzubeziehen. Denn nichts ist schöner, als eine natürliche Umrandung mit Natursteinen zu gestalten oder mehr. Denn einmal ein fertig angelegter Teich, der mit den richtigen Kieseln am Grund belegt ist und mit Wasserpflanzen bestückt ist, ist der Hingucker des ganzen Gartens. Und wer einen großen Teich anlegt, kann sogar noch etwas ganz besonderes aus Naturstein zaubern. Ein Brückengang, der von Kopf bis Fuß aus Naturstein besteht, kann über den Teich angelegt werden. Sie muss nicht groß sein, sondern so gerade Platz für eine gehende Person bieten, das reicht schon. Wer dann auch noch rings um den Teich den Boden mit Sandstein auslegt und daraus kleine Pfade anlegt, die geradewegs zur Terrasse führen oder zum Hauseingang, ist die Wellnessoase für die Sinne perfekt. Eine leicht asiatischen Hauch bekommt der Garten erst recht, wenn man hierzu noch hohe Pampasgras pflanzt, oder auch Bambusstauden. Und fertig ist der kleine chinesische Tempelgarten.

Mauersteine als natürliche Begrenzung

Auch mit speziellen Mauersteinen kann man den Garten verschönern. Und sie dienen gleichzeitig auch als sehr effektives Hilfsmittel, um natürliche Begrenzungen innerhalb sowie auch außerhalb des Gartens zu errichten. Mauersteine sind für diese und auch andere Zwecke nahezu ideal. Wer einen leichten Hang im Garten hat, kann diesen durchaus positiv nutzen und stufenartige Treppen und kleine Terrassen anlegen, in denen dann Kräuter oder auch Beetkissen und Hängepflanzen gedeihen können. Die Stufen und Treppen aus Mauerstein geben nicht nur Halt für das Erdreich, sondern sehen auch noch ungemein schön natürlich aus.

Sandstein auf allen Wegen

Wer einmal Sandstein für den Außenbereich nutzt, wird schnell feststellen, dass dieser Naturstein wahrhaft zu den schönsten und eben auch natürlichsten gehört, Denn besonders seine sanfte und weiche Oberfläche ist es, die dieses wunderbar natürliche Gestein ausmacht. Sandstein oder auch Basalt wird häufig als Pfad über Rasenflächen genutzt oder auch als Umrandung bei Poolanlagen bzw. bei Terrassen für den Außenbereich. Sandstein ist zwar mit der empfindlichste unter den Naturstein-Kollegen, doch eben auch mit der beliebteste. Für Terrassen ist Granit oder auch Schiefer eine gute Wahl, da dieses Gestein äußerst robust und widerstandsfähig ist. Bei Schiefer ist allerdings darauf zu achten, dass die Steinplatten nicht mit Säuren oder Ölen in Berührung kommen, da das in den Platten selbst sehr hässliche Flecken hinterlassen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.