Schwangerschaft
Neues

Das Wunder und Abenteuer Schwangerschaft

Die Schwangerschaft ist eine sehr aufregende wie auch sehr persönliche und innige Erfahrung für eine Frau. Denn in keiner Phase ihres Lebens wird sie Ähnliches spüren und wahrnehmen können, wie in ganz besonderen diesen Monaten. Vom ersten Tag an beginnt eine Reise in eine ungewisses, neues Land für die werdende Mutter und ihr Ungeborenes. Und diese Zeit ist unwiederbringlich wie einzigartig und kann vielleicht nur durch eine weitere Schwangerschaft erneut stattfinden: Wobei die erste immer noch die am stärksten empfundene ist.

Auf die werdende Mutter kommt in dieser Zeit einiges auf sie zu und sie muss sich nicht nur mit den Gedanken auseinandersetzen, dass sie von der Geburt des Kindes an eine kleine Familie darstellen. Auch von der Einrichtung des Kinderzimmers, der Ausstattung des Babys und vieles mehr, sind nur einige, wichtige Punkte, an die die Schwangere nun denken sollte.

Jeder Tag ein Geschenk

Jeder einzelne Tag einer Schwangerschaft sollte wie ein Geschenk angesehen werden. Das fällt allerdings der ein oder anderen Schwangeren nicht gerade leicht. Denn besonders in den ersten drei Monaten können erhebliche, gesundheitliche Probleme auftauchen, wie Schwellungen der Beine, Bluthochdruck oder auch starke Übelkeit und Migräneattacken. Aber in der Regel flachen die Beschwerden bei zunehmenden Schwangerschaftswochen letztlich ab. Doch läuft die Schwangerschaft komplikationslos, dann sollte man jeden Tag schätzen und genießen lernen. Um jede Minute und jede Befindlichkeit festhalten zu können, führen manche Frauen Buch. Viele werdende Mütter führen hierbei ein Schwangerschaftstagebuch.

Dort können alle Empfindlichkeiten, Auffälligkeiten und Co. eingetragen und aufgeführt werden. So lassen sich auch im Notfall Rückschlüsse ziehen, wenn etwas außergewöhnliches geschieht. Allergien, oder auch unvorhersehbare Wehen einsetzen und vieles mehr. Aber auch Stimmungen, Wahrnehmungen und Gefühle, die besonders bei Erstgebärenden aufkommen und verstärkt empfunden werden, können hier mit einfließen und aufgeschrieben werden.

Das Leben zu dritt

Die kleine Familie wird erst dann zu einer, wenn das erste Kind erwartet wird und kaum ist die Geburt vollbracht, da wird dieser Zustand allgegenwärtig und spätestens dann, wenn das Neugeborene aus dem Krankenhaus ins Zuhause gebracht wird. Dann, wenn das Baby in seiner Wiege im Elternschlafzimmer liegt und die ersten Nächte erst einmal sehr anstrengend und meist schlaflos sind. Dann ist der Moment gekommen, in dem man spürt, dass man von nun an eine Familie ist. Die Gestaltung des Lebens von nun an ändert sich drastisch, denn alles dreht sich um den kleinen Erdenbürger. Die Schwangerschaft an sich zeigt schon sehr deutlich bei manchen Müttern, wie sehr der kleine Knirps im Mutterleib schon für Aufruhr und Spektakel sorgen kann.

Wenn er am Abend gegen die Bauchdecke strampelt, oder für einen Schluckauf sorgt, der sichtbar ist, Oder auch sogar zu ersten, frühzeitigen Wehen sorgt, weil er einfach nicht still liegen und abwarten möchte und vieles mehr. Die Schwangerschaft ist ein Geschenk und die Geburt eines gesunden Kindes ein Wunder zugleich. Doch die Monate bis hin zum errechneten Geburtstermin können sich ganz schön in die Länge ziehen. Und besonders die letzten zwei Monate sind mit die härtesten für die werdenden Mütter. Dann nämlich, wenn sich die Ausmaße des Bauches und dessen Umfang schon fast abenteuerlich ausdehnen und die Schwangere schon nicht mehr weiß, wie sie schlafen oder liegen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.