Neues

Bewegungshaltestellen in Hambach

Ja ja, wer kennt’s nicht? „Nicht schon wieder spazieren gehen!“ Viele Eltern kennen diesen Spruch und suchen nach Möglichkeiten die wichtige Zeit an der frischen Luft abwechslungsreicher zu gestalten. Für alle die jetzt denken: „Stimmt, das geht uns auch so!“ habe ich eine gute Nachricht! Ein paar meiner Freundinnen sind beim TV Hambach aktiv und haben sich für dieses Projekt eingesetzt:

DIE BEWEGUNGSPFADE DES TV HAMBACH SIND DA!

Dabei handelt es sich um Spazierwege mit Fitnessstationen für Familien. Die so genannten Bewegungshaltestellen wurden vom Deutschen Turnerbund in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) konzipiert. Viele Sportvereine in ganz Deutschland machen mit und so auch der TV Hambach. Das Ziel der Aktion: Kinder stark machen.

Über einen QR-Code erhaltet ihr an jeder Haltestelle tolle Impulse, die den Spaziergang abwechslungsreicher machen. Das Balancieren üben, einen Tanz erlernen oder auch einfach mal den Körper bewusst wahrnehmen. Die unterschiedlichen Übungen sollen helfen, Kinder spielerisch an die Bewegung zu führen. Obendrein machen die Stationen auch den Erwachsenen Spaß. 

Ihr findet die Pfade ganz einfach über diesen QR-Code


Zehn Stationen gibt es insgesamt. Damit die Pfade ihren Reiz nicht verlieren, werden die Impulse von Deutschen Turnerbund hin und wieder aktualisiert und neu aufgebaut. 

Gesicht der Bewegungshaltestellen ist unter anderem die Spitzenturnerin Sarah Voss, die bei den Turn-Europameisterschaften 2021 in Basel mediale Aufmerksamkeit erregte, weil sie statt eines kurzen beinfreien Anzugs in einem Ganzkörperdress turnte. 

„Ein herzliches Dankeschön an den Deutschen Turnerbund. Eine tolle Aktion, wie ich und hoffentlich noch viele Pfalz-Familien es finden!“

(Hinweis: Die Stationen haben Nummerierungen des Turnerbundes (Nr. 1-10). Diese stimmen nicht mit den Stationsnummern unseres Bewegungspfades überein.)

Initiiert wurde die Aktion von Julia Hofmann. Der große Zuspruch der Vereinsmitglieder führte dann zum Mitmachen. Ein kleines Projektteam kümmerte sich dann um die Umsetzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.