Die Pfalz-Mama

Ein Mama-Blog von Carmen Bartholomä
Allgemein

An den kühlen Bächlein

Mitten im Pfälzer Hochsommer: Im heimischen Planschbecken schwimmt eine trübe Plörre, im dunklen Wohnzimmer sind alle Bilderbücher durchgeblättert und die Knete durchgeknetet. Gut, es gibt da noch das Freibad ums Eck: Rutschen, Becken und Eissorten sind aber auch schon mehrfach durchgetestet worden. Und bevor die lieben Kleinen Schwimmhäute ansetzen… Ja, es gibt auch bei heißen Temperaturen in der Pfalz Orte, an denen es aushaltbar ist und die nicht Freibad heißen.

Obwohl ich hier in der Vorderpfalz aufgewachsen bin, kannte ich bis vor Kurzem diesen besonderen Ort noch nicht. Kurze Wegbeschreibung: https://goo.gl/maps/gyDW4xay2QM2 Genaue Adresse: Hilschweiher, Klosterstraße, 67480 Edenkoben

Relativ am Anfang des Edenkobener Tals liegt der Hilschweiher. Direkt an der Straße auf der linken Seite kann man das Auto entweder an der Bushaltestelle Hilschweiher abstellen. Von dort führt ein sehr steiler Pfad direkt hinunter an den See. Oder ihr fahrt noch ca. 500 m weiter zum nächsten Parkplatz (auch auf der linken Seite gelegen). Dort führt ein breiter gemütlicher Schotterweg zurück zum See. Ihr lauft also wieder in die Richtung, aus der ihr mit dem Auto gerade gekommen seid nur nicht an der Straße entlang, sondern ins Tal hinunter. Nach etwa 10 Minuten gemütlichen Fußwegs, der gut geeignet ist für Kinderwagen oder Laufanfänger, kommt ihr zum Kiosk am See.

Dort haltet ihr euch rechts am Berg. Über eine kleine Brücke gelangt ihr auf die Bergseite, an der ein Wasserfall den Berg runter fällt. Nichts Großes aber schön angelegt und für die Kleinen genug zum Staunen. Lauft ihr den Berg weiter hoch, so gelangt ihr an kleine Bächlein, die aus der Hilschwasserquelle kommen. Dort können die Kinder fabelhaft mit kleinen Schiffchen spielen, Staudämme bauen (und später bitte wieder abbauen, sonst laufen die Bäche über). Wir haben an diesen Bächlein schon sehr lange freudig gespielt. Zum Einsteigen ist es allerdings etwas zu kalt für kleine Kinderfüßchen, wie ich finde. Die Hilschwasserfälle wurden 1883 gefasst und 1951 durch die Stadt Edenkoben renoviert.

Wenn dann alle müde und hungrig werden, ist das Hilschweiherkiosk sehr empfehlenswert. Eigentlich ist es mehr als ein Kiosk, denn die einfachen Speisen sind sehr schön angerichtet und preiswert. Sitzen kann man herrlich auf einer Freifläche zwischen Kiosk und See. Zu bemerken ist auch die wunderschöne Tischdeko! Neben dem Kiosk können die Kleinen Gänse (derzeit auch Babygänse) bestaunen – dann ist das mit der Wartezeit aufs Essen auch gar kein Thema mehr 😉 Öffnungszeiten des Kiosks: täglich, außer Montag, von 10.00 bis 18.00 Uhr Tel.:(06323) 2973

Sollten die Kinder dann noch nicht genug Programm gehabt haben, kann man sich ein Ruderboot ausleihen, um auf dem See zu rudern und so diesen zauberhaften Ort vom Wasser aus genießen. Oder einfach noch eine Runde zu Fuß um den See laufen. Dieser ist voller Fische, die man bei genauem Hingucken auch sehen kann.

Einen schönen Ausflug wünscht, die Pfalz-Mama!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.